Ergonomiecoach – Funktion des Ergonomiecoach

By: | Tags: | Comments: 0 | Mai 30th, 2018

Nachdem wir zuletzt erklärt haben, was Ergonomie bedeutet, möchten wir heute vermehrt auf die Umsetzung an Arbeitsplätzen eingehen. Mit dem Programm Ergonomiecoach schaffen wir es, die Mitarbeiter direkt am Arbeitsplatz zu erreichen, ohne dass diese Ihre Arbeitsprozesse unterbrechen müssen. Der Einsatzschwerpunkt des Ergonomiecoach liegt bei Produktionsarbeitsplätzen, allerdings kann er auch an Büroarbeitsplätzen eingesetzt werden.

Unser Ergonomiecoach analysiert die Arbeitsplätze und beobachtet die Mitarbeiter in ihrem alltäglichen Arbeitsverhalten. Er befragt sie nach Gewohnheiten, identifiziert krankheitsfördernde Verhaltensweisen wie Zwangshaltungen und bespricht diese anschließend gemeinsam mit dem Mitarbeiter. Er erarbeitet Lösungen für eine individuelle ergonomische Verhaltensänderung am Arbeitsplatz.

Mit seinem Fachwissen gibt der Ergonomiecoach zudem Tipps zum ergonomischen Arbeiten und empfiehlt gezielt Methoden und Übungen zur Muskelentspannung sowie zur Muskelkräftigung. Durch die Eins-zu-Eins Betreuung erlangen die Mitarbeiter Vertrauen zu dem Ergonomiecoach, sodass unterschiedliche Ursachen für eine Früherkrankung aufgedeckt und Möglichkeiten zur Verhaltensänderung beschlossen werden. In seiner Lotsenfunktion vermittelt er die Mitarbeiter – wenn nötig – zu entsprechenden Partnern. Mögliche weiterführende Maßnahmen sind unter anderem Bewegungseinheiten, Ernährungscoaching, Arztbesuche, Physiotherapie oder Sozialberatung.

Gleichzeitig werden die jeweiligen Arbeitsverhältnisse analysiert und eine entsprechende Ergonomielandkarte der Arbeitsplätze erstellt. Auch bei der prospektiven Ergonomie und der Einführung von Hebehilfen unterstützt der Ergonomiecoach das Unternehmen.

 

Unser Fazit: Die Investition in eine Eins-zu-Eins Betreuung, besonders an gewerblichen Arbeitsplätzen, zahlt sich aus. Unsere Erfahrungen zeigen, dass neben gesundheitlichen Aspekten mit sinkenden gesundheitlichen Beschwerden sowie sinkenden Fehlzeiten, eine höhere Produktivität und eine höheren Mitarbeiterzufriedenheit erreicht werden können. Des Weiteren fühlen sich die Arbeitnehmer wertgeschätzt, wodurch sich auch das Betriebsklima verbessert.

Kommentar verfassen