Wie funktioniert ein Blutspendetag im Unternehmen?

By: | Tags: | Comments: 0 | November 15th, 2017

Ein kleiner Pieks kann Menschen in großer Not helfen, denn bei einem Unfall kann jede Blutspende über Leben und Tod entscheiden.

So übernehmen viele Unternehmen Verantwortung und bieten Ihren Mitarbeitern während der Arbeitszeit die Möglichkeit Gutes zu tun! Denn nicht nur die eigene Gesundheit ist wichtig, sondern auch die Hilfe für Andere.

Wie funktioniert ein Blutspendetag?

Der richtige Tag für eine Blutspende

  • Wichtigkeit der Blutspende verdeutlichen. Die Blutspende (ca. 1h) sollte innerhalb der Arbeitszeit liegen, um die Wichtigkeit zu untermauern.
  • Der Zeitraum spielt eine entscheidende Rolle. Vermeiden Sie die Wochen rund um beliebte Urlaubsphasen, da nicht nur viele Mitarbeiter weg sind, sondern bestimmte Reiseziele auch Sperrzeiten zwecks Blutspende hinter sich ziehen.
  • Vermeiden Sie generell Tage, an denen wenig Mitarbeiter im Büro sind. Ein Freitag eignet sich weniger. Für die Blutspende selbst sollte ein Zeitraum von ca. 6h eingeplant werden.

Räumlichkeiten

  • Die Firma sollte genügend Räumlichkeiten zur Verfügung stellen. Der Blutspendedienst benötigt Platz für die Anmeldung, einen Raum für die ärztliche Beratung, einen Ruheraum und einen Raum für die eigentliche Blutspende.
  • Im besten Fall liegen die Räumlichkeiten in näherer Umgebung zueinander und im Erdgeschoss.
  • Auch einen Parkplatz sollte für den Blutspendedienst reserviert werden, da die Blutspenden gekühlt gelagert werden müssen. Hierzu benötigt der Blutspende-LKW eine Stromversorgung.

Kommunikation

  • Die Mitarbeiter sollten rechtzeitig über den Blutspendetag informiert werden.
  • Neben der Kommunikationsmedien der Firma bieten viele Blutspendedienste auch die Möglichkeit passende Plakate und Flyer für die Aktion zu drucken. Diese können dann im Vorfeld innerhalb der Firma verteilt werden.
  • Damit möglichst viele Spender zusammen kommen, muss die Firma für ausreichende Informationen sorgen. Stellen Sie also sicher, dass die Mitarbeiter über den genauen Ablauf einer Blutspende (insbesondere der persönlichen Vorbereitung) und die Ein- und Ausschlusskriterien informiert sind.
  • Die wichtigsten Informationen finden Sie u.a. auch auf den Webseiten der Blutspendedienste.

Ablauf der Blutspende

  • Damit ein gut organisierter Ablauf eingehalten werden kann, sollten Sie im Vorfeld alle wichtigen Informationen bereits an die Mitarbeiter schicken. Es ist schade, wenn Spender kurz vor Ort aussortiert werden, da Sie beispielsweise nicht genügend getrunken haben.
  • Führen Sie Teilnehmerlisten, damit nicht alle Spender gleichzeitig erscheinen. Lassen Sie bei den Teilnehmerlisten immer noch 2-3 Plätze pro Termin für spontane Spender frei.
  • Den weiteren Ablauf organisieren die Blutspendedienste. Als kleine Aufmerksamkeit sorgen viele Firmen für Essen und Getränke für die Helfer.
  • Auch die Spender bekommen nach der Blutspende eine Stärkung. Diese wird in den meisten Fällen von den Blutspendediensten gestellt.

Doppelt Gutes tun!

Viele Firmen entscheiden sich für eine zweifache Spende. So spenden die Mitarbeiter nicht nur Ihr Blut, sondern auch die Aufwandentschädigung der Blutspendedienste. Hier lohnt es sich, die Geldspende an ein passendes wohltätiges Projekt zu spenden.

Kommentar verfassen